25 Jahre Bläserstudio Koblenz

bsAn einem Samstag, den 3.3.1990 öffnete das Bläserstudio Koblenz erstmals seine Türen. Robert Klein  – Instrumentenmacher aus dem Musikhaus Haseneier –  und Rainer Jöckel eröffneten das erste reine Fachgeschäft für Blasinstrumente in Koblenz in der Casinopassage. Schon zu Beginn setzten die beiden auf die Kombination von Verkauf und erstklassigem Service. Mit dieser Spezialisierung betreute das Bläserstudio schon bald viele Musikvereine sowie Musikerinnen und Musiker an Rhein und Mosel. Als aktive Musiker waren Robert Klein und Rainer Jöckel daher ständig informiert über die Bedürfnisse und Wünsche ihrer Kunden. Das Geschäft wuchs gesund und stetig, doch 1996 zu Weihnachtszeit zerstörte ein Brand die gesamte Ladeneinrichtung und die meisten Instrumente. „Der Schock saß tief,“ erinnert sich Robert Klein, “ das wahr ja quasi unsere gesamte Existenz, die da buchstäblich in Schutt und Asche lag.“ Nach einer turbulenten Zeit mit Notverkauf in Räumlichkeiten der benachbarten Versicherung, und tatkräftiger Unterstützung durch die Kundschaft, ging es dann jedoch an alter Wirkungsstätte weiter. Die Renovierung des Ladens trug dann auch bald Früchte – nach nur 4 weiteren Jahren war klar: Das Geschäft in der Casinopassage war zu klein für den wachsenden Geschäftsbereich Elektronik und die benötigten Räumlichkeiten für eine professionellere Werkstatt für Blasinstrumente.

gruppeIm Jahr 2001 zu Umstellung auf den Euro eröffnete das „Bläserstudio – Sound&Light“ die neuen Räume in der Andernacher Strasse. Mit den größeren Räumlichkeiten und dem breiteren Angebot wuchs auch die Kundschaft – neben dem Service im Audio Bereich wurden die Installation und die Vermietung von Tonanlagen ein wichtiger Geschäftsbereich. Aber auch der Blasinstrumentenbereich mit der Betreuung der immer wichtiger werdenden BläserKlassen wuchs schnell. Nach dem Ausscheiden von Rainer Jöckel war dann die Entscheidung zur Aufteilung der Geschäftsbereiche in zwei Gesellschaften beschlossene Sache. Ab 2009 übernahm die „zeusaudio GmbH“ den Technikbereich und die Klein und Jacobs OHG führte ab sofort das „Bläserstudio Koblenz“. Aus dem ehemaligen 2-Mann Betrieb entstanden so zwei eigenständige Unternehmen mit über 15 Mitarbeitern. Im Bläserstudio Koblenz wurde der Werkstattbereich mit dem Werkstatteister Holger Henke und Katrin Bähre, sowie der Verkaufsbereite durch Alexander Kharsa erweitert. Zusätzlich bietet das Bläserstudio Koblenz mit seinem Aussendienst Michael Schmitz auch einen mobilen Service für Schulen und Musikgeschäfte zur Reparaturannahme an.

An dem Grundkonzept, mit Markenware und fachmännischem Service die Kunden langfristig zu bedienen, hat sich seit 25 Jahren jedoch nichts geändert. Heute vertrauen professionelle Musiker an Rhein und Mosel und nahezu alle führenden Marken und Vertriebe auf die Fachkompetenz de Bläserstudio Koblenz.

 

Wir benutzen zur Verbesserung unserer Inhalte und sammeln von Nutzerinformationen für diese Webseite Google Analytics. Google Analytics blockieren.