Workshop Blasinstrumenten Mikrofonierung

Bläserstudio Koblenz und zeusaudio GmbH präsentieren:

SD Systems Blasinstrumenten Mikrofonie

Montag 7. April, 19:00 Uhr – Showroom zeusaudio

Die Abnahme von Blasinstrumenten mit speziellen Mikrofonen steht im Fokus dieses Workshops.
Wir betrachten hierbei die Holz- und auch die Blechblasinstrumente in den Besonderheiten bei der mikrofonischen Abnahme.
Die Anforderungen an die Körperschall Entkopplung und der spezifische Frequenzverlauf der Blasinstrumente auf der einen Seite, aber auch die Schallerzeugung an verschiedenen Orten des Instrumentes auf der anderen Seite sind hier besonders zu beachten. Zur besseren Verdeutlichung werden wir eine Live-Situation mit Bühne und Monitoring aufbauen, auf der die Mikrofone zum Einsatz kommen.
Alexander von HagkeHierfür haben wir 2 absolute Spitzenspieler eingeladen: Alexander vonHagke aus München spielt alle Arten des Saxophons, Klarinette und Querflöte. Den Blechpart übernimmt Andreas Deichmann aus Düsseldorf, er ist als professionelle Posaunist unterwegs und bedient in verschiedenen Audioproduktionen auch die Trompete. Natürlich können alle Teilnehmer die Mikrofone auch selbst testen.
fullSD-Systems war einer der ersten Hersteller, der im Jahr 1985 ein Mikro vorstellte, mit dem die Musiker absolute Bewegungsfreiheit auf der Bühne haben. Speziell auf die Blasinstrumente abgestimmte Halterungen der hochwertigen Mikrofonkapseln sind einzigartig auf dem Markt.  Ausserdem haben sie eine tolle absolut natürliche Frequenzübertragung. Egal ob auf kleinen oder ganz großen Bühnen, im Proberaum, ja sogar im Studio! Wir sind restlos begeistert und können SD-Systems Bläsermikrofone nur wärmstens weiterempfehlen!

Anmeldung ab sofort unter Telefon 0261/160632 oder bei facebook

Teilnahme kostenlos. Trotzdem bitte anmelden damit wir besser planen können. Auch wg. der Getränke 🙂  

workshop_mirkofonierung
Wir benutzen zur Verbesserung unserer Inhalte und sammeln von Nutzerinformationen für diese Webseite Google Analytics. Google Analytics blockieren.